Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Projektgruppe 614 „Intelligent Storage Systems“ gewinnt P5-Preis

Die Projektgruppe 614 „Intelligent Storage Systems“, durchgeführt am Lehrstuhl DBIS, gewinnt den diesjährigen P5-Wettbewerb. Der P5-Preis wird von den Alumni der Informatik der TU Dortmund vergeben und jedes Jahr im Rahmen des „Dortmunder Alumni-Tag“ (DAT) verliehen.
Der Lehrstuhl DBIS gratuliert den fleißigen Studenten, die sich den Preis durch harte Arbeit verdient haben!

Die Projektgruppe 614 „Intelligent Storage Systems“, durchgeführt am Lehrstuhl DBIS, gewinnt den diesjährigen P5-Wettbewerb. Der P5-Preis wird von den Alumni der Informatik der TU Dortmund vergeben und jedes Jahr im Rahmen des „Dortmunder Alumni-Tag“ (DAT) verliehen.

Das Thema „Intelligent Storage Systems“ gewinnt besonders im kommerziellen Umfeld immer mehr an Bedeutung. Den wachsenden Datenmengen können klassische Datenbank-Ansätze oft nicht mehr Herr werden. Abhilfe versprechen Speichersysteme, die mit dedizierter Rechenkapazität ausgestattet werden. Indem Daten (unter Ausnutzung der lokalen Rechenkapazität) bereits an der Quelle vorgefiltert oder -aggregiert werden, lassen sich signifikante Skalierungsvorteile erreichen. Die Ergebnisse der Projektgruppe demonstrieren das auf eindrucksvolle Weise.

Die Projektgruppe wurde begleitet von Thomas Lindemann vom Lehrstuhl DBIS.



Nebeninhalt

Kontakt

Thomas Lindemann
Tel.: 0231 755-2107